toggle
previous next
1712
icon
David Splitgerber und Gottfried A. Daum gründen das erste Bankgeschäft in Berlin: Bank- und Handelshaus Splitgerber & Daum.
Im gleichen Jahr wird Friedrich der Große geboren. Als König von Preußen unterhält er enge Geschäftsverbindungen zu Splitgerber und Daum. Diese liefern und kreditieren neben Getreide, Kriegsmaterial, Wein und Büchern auch Marmor und Statuen für die königlichen Schlösser und Gärten.
1748
Die Kaufmanns- und Bankiersfamilie Bethmann gründet das Bankhaus Gebrüder Bethmann in Frankfurt am Main.
Frankfurt hat im Gründungsjahr des Bankhauses Gebrüder Bethmann bereits über 32.000 Einwohner, München liegt knapp darunter. Berlin überschreitet ein Jahr zuvor, 1747, die Grenze von 100.000 und wird damit zur Großstadt. Die Industrialisierung beschleunigt das Städtewachstum – München zählt 1852 bereits mehr als 100.000 Einwohner, Frankfurt folgt 1875. Berlin hat seit 1877 schon mehr als eine Million Einwohner.
1786
In der Literaturgeschichte geht das Zeitalter des Sturm und Drang zu Ende. Goethe reist – vom Bankhaus Gebrüder Bethmann finanziert – nach Italien, um die wahre Dichtkunst zu entdecken, und trägt mit seinen Liebesgedichten zum Beginn der Romantik bei.
1795
Das Bankhaus Splitgerber & Daum wird in Bankhaus Gebrüder Schickler umbenannt.
1802
Das Bankhaus Maffei & Co. wird von Peter Paul Maffei gegründet, einem Mitglied einer Veroneser Unternehmerfamilie.
1813
Nach Kriegswirren und der verlorenen Schlacht von Leipzig zieht sich Napoleon hinter den schützenden Rhein zurück. Auf dem Weg dorthin ist er am 31. Oktober zu Gast im Hause Bethmann. Bethmann erreicht durch Verhandlungen den friedlichen Abzug der französischen Armee aus Frankfurt.
1857
icon
Adelbert Delbrück gründet das Bankhaus Delbrück Leo & Co. in Berlin. Das Haus begleitet junge Unternehmen wie Siemens und Krupp.
icon
In den USA löst der Zusammenbruch der Ohio Life Insurance die erste internationale Wirtschaftskrise aus. Bis heute folgen drei weitere in den Jahren 1873, 1929 und 2008.
1870
Adelbert Delbrück ist Gründungsmitglied der Deutschen Bank. Das neue Institut soll die Finanzierung des deutschen Außenhandels unabhängig von englischen und französischen Geldhäusern möglich machen.
1889
In Paris findet die Weltausstellung statt. Das Bankhaus Gebrüder Bethmann beteiligt sich am Bau des Eiffelturms, der damals als Schandfleck gilt. Mittlerweile hat der Turm sich zum Wahrzeichen der Stadt entwickelt, das jährlich von circa sechs Millionen Menschen besichtigt wird.
1910
icon
Delbrück Leo & Co. und ­Gebrüder Schickler fusionieren zum Bankhaus Delbrück Schickler & Co.
1919
Mitinhaber von Delbrück Schickler & Co. gründen zusammen mit den Kaufleuten Dr. Otto Strack und Karl von der Heydt das Bankhaus Delbrück von der Heydt & Co. in Köln.
icon
Nach dem Ersten Weltkrieg erhalten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Die erste „moderne“ Kämpferin für das Frauenwahlrecht ist Olympe de Gouges (1748 –1793).
1924
Nach dem Höhepunkt der Inflation 1923 führt die Deutsche Reichsbank im Oktober 1924 die Reichsmark ein und die wirtschaftlichen Verhältnisse stabilisieren sich. Das Bankhaus Gebrüder Bethmann eröffnet die erste moderne Kassenhalle Frankfurts und beginnt damit seine Fokussierung auf das Privatkundengeschäft.
1968
icon
Es folgt der Zusammenschluss der Gesellschaften Delbrück Schickler & Co. und Delbrück & Co. Durch Eintritt von Peter von der Heydt entsteht Delbrück von der Heydt & Co.
icon
Den USA gelingen der erste bemannte Flug eines Apollo-Raumschiffs mit Apollo 7 und die erste bemannte Mondumkreisung mit Apollo 8. 1969 betritt der erste Mensch den Mond. 2011 startet die Sonde Curiosity, deren Ankunft auf dem Mars im August 2012 erwartet wird.
1990
Die Bayerische Hypothekenbank übernimmt das Kapital des ­Bankhauses Maffei & Co.
Deutschland rückt zusammen, die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten wird vollzogen. Die Währungsumstellung der Löhne und laufenden Kosten wie Miete und Strom geschieht im Verhältnis 1:1. Bei allen Gütern, bei denen die staatliche Subventionierung entfällt, kommt es im Osten Deutschlands jedoch zu deutlichen Preiserhöhungen.
2002
icon
Die Gesellschafter von Delbrück und Co. stimmen der Übertragung ihrer Anteile auf die ABN AMRO zu.
Die Einführung des Euro in zwölf Staaten der Europäischen Union, die 1999 begonnen hat, wird abgeschlossen. Die Eurozone besteht im Jahr 2011 aus 17 Staaten mit 327 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von 9,4 Billionen Euro.
2003
Die Bankhäuser Bethmann und Maffei schließen sich unter dem Namen BethmannMaffei zusammen.
Die Zahl der Banken in Deutschland reduziert sich seit Anfang der 90er-Jahre um rund 50 Prozent: 1990 waren es 4.719 Institute, im Jahr 2003 noch 2.466 Banken.
2004
icon
Drei renommierte Privatbankhäuser fusionieren unter dem Dach der ABN AMRO zu Delbrück Bethmann Maffei AG.
icon
Mark Zuckerberg gründet die Internetplattform Facebook für die Studenten der Harvard University, 2006 wird das Netzwerk für Studenten ausländischer Hochschulen freigegeben. Im März 2012 hat Facebook weltweit circa 901 Millionen Nutzer.
2011
icon
Mit der Übernahme der LGT Bank Deutschland weitet Delbrück Bethmann Maffei das Angebot an Privatkunden weiter aus. Aus vier Banken entsteht eine neue Bank, die Tradition und Moderne verbindet: die Bethmann Bank.
Die Erdbevölkerung wächst auf 7 Milliarden Menschen an. Bis 2050 geht man von etwa 9,2 Milliarden Menschen aus, kurz danach soll die Weltbevölkerung zum ersten Mal in der modernen Geschichte der Menschheit schrumpfen.
2014
icon
Die Bethmann Bank erwirbt das in Deutschland gebuchte Private Banking-Geschäft der Credit Suisse (Deutschland) AG.
coming_soon